Scroll down for English version

Biographie

Tanja Dückers wurde am 25. September 1968 in Berlin (West) geboren.

Nach dem Abitur am Walther-Rathenau-Gymnasium (Berlin) und einem längeren Aufenthalt in den USA hat Tanja Dückers an der Freien Universität Berlin und an der Universiteit van Amsterdam Germanistik, Niederländisch, Nordamerikastudien und Kunstgeschichte studiert und ihr Studium mit einer interdisziplinären Arbeit über die “Ästhetik des Erhabenen in der modernen Malerei am Beispiel Barnett Newmans” abgeschlossen.

Während ihres Studiums hat sie als Nachrichten- und Wetterberichttexterin bei der Deutschen Welle TV in Berlin sowie als Lektoratsassistentin in verschiedenen Verlagen, u.a. in der Nicolaischen Verlagsbuchhandlung, gearbeitet. Ihre ersten beiden Bücher, zwei Lyrikbände, sind noch während ihres Studiums erschienen. Seit Beendigung ihres Studiums lebt Tanja Dückers als freischaffende Autorin und Journalistin. Sie lehrt auch Germanistik im Ausland. Lehraufträge und Stipendien führten sie nach Los Angeles, Meadville/Pennsylvania, Bristol, Barcelona, Paris, nach Prag, Krakau, Bukarest, Sibiu (Siebenbürgen), nach Sylt und Ahrenshoop, Gotland/Schweden, Amsterdam, Vollezele/Flandern, Salzburg, Zypern und an weitere Orte. Trotz zahlreicher Auslandsaufenthalte hat Tanja Dückers noch nie in ihrem Leben eine Reise unternommen ohne eine Bleibe in Berlin zu haben.
Sie lebt mit ihrer Familie ebendort.

Auslandsaufenthalte – Stipendien – Lehraufträge

Preise – Auszeichnungen

Als Journalistin schreibt Tanja Dückers für verschiedene Zeitungen und Magazine, u.a. Die Zeit, Spiegel, Süddeutsche, Welt, National Geographic, Brigitte, taz, Tagesspiegel, Emma, Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, Morgenpost, Jungle World …
2007- 2008 war sie Kolumnistin der FR, 2006-2009 des Magazins BÜCHER – u.a. für die von ihr erfundene Rubrik „Schräge Worte“, in der sie seltsame Begriffskreationen aus dem Alltag vorstellte.

Seit 2008 schreibt Tanja Dückers als Kolumnistin Essays zu gesellschaftspolitischen Themen für ZEIT Online.

Ein weiterer Bereich ihrer journalistischen Arbeit ist Kunstkritik. Sie hat auch für verschiedene Künstler Katalogbeiträge verfasst.

Weitere Aktivitäten

Zeichnungen, Comics (Erfindung der Blubs), Entwicklung der Geheimschrift Autumnisch.

Zusammenarbeit mit Bildenden Künstlern, Komponisten, Theaterregisseuren und Choreographen.
Kuratorin der Ausstellung “Wasser / Hinterland” (eingeladene Künstler: Nadia Gyr (Zürich/Amsterdam), Claudia Reinhardt (Berlin/Bergen), Marcel Gorenflos (Berlin) und Roger Frank (Freiburg/Berlin) im Kunst:Raum Syltquelle, Rantum/Sylt vom 8.9. – 31.10.2006).

Organisation von Benefizlesungen (bislang im „Roten Salon“, ab 2012 im “Sodaclub” in der Kulturbrauerei) zugunsten von Berliner Obdachlosen.

Mitarbeit/Mitgliedschaft bei Amnesty International, beim Internationalen PEN und bei  foodwatch.


Biography

Tanja Dückers was born on 25 September 1968 to art historian parents in West Berlin. She lives with her family in Berlin.

After an extended stay in the United States, she read German studies, Dutch studies, American studies and art history at Berlin’s Free University and at Amsterdam University, graduating with an interdisciplinary dissertation on “The aesthetic of the sublime in modern painting, as seen in the work of Barnett Newman”.

During her studies, she worked for three years as a copywriter for news and weather broadcasts on Deutsche Welle TV in Berlin and as an editorial assistant for various publishers. Her first two books, twin volumes of poetry, were published while she was still studying, her first novel shortly after she graduated. Since her studies, Tanja Dückers has made her living as a freelance writer and journalist. She also teaches on German studies programmes outside Germany.

Scholarships and teaching jobs have taken her, among other places, to Los Angeles, Meadville/Pennsylvania, Amsterdam, Flanders and Brussels, Bristol, Barcelona, Paris, Prague, Krakow, Bucharest, Sibiu, Sylt and Ahrenshoop, Gotland/Sweden, Cyprus and Salzburg. Though travelling a lot, Tanja Dückers has never been doing any trip in her life without having a home in Berlin.

Travel – Scholarships – Teaching

Prizes – Awards

As a journalist, Tanja Dückers writes for various newspapers and magazines, including Die Zeit, Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Die Welt, National Geographic, Brigitte, taz, Emma, Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung, Berliner Morgenpost, Jungle World

2007-2008: columnist for Frankfurter Rundschau

2006-2009: columnist for the magazine BÜCHER – including a series on strange neologisms taken from everyday life.

Since 2008, Tanja Dückers has been writing essays for the online version of Die Zeit on aspects of German politics and society.

Another focus of her work is art criticism.

Other activities

Drawings and comics (The Blubs); developed the secret script “Autumnic”;

various joint projects with fine artists, composers, choreographers and actors;

curated the group exhibition “Wasser / Hinterland” featuring artists Nadia Gyr (Zurich/Amsterdam), Claudia Reinhardt (Berlin/Bergen), Marcel Gorenflos (Berlin) and Roger Frank (Freiburg/Berlin) at Kunst:Raum Syltquelle, Rantum/Sylt from Sept. 8 – Oct. 31, 2006

Organisation of benefit readings in aid of homeless people in Berlin.

Member of Amnesty International, PEN  and foodwatch